Wahlnachlese: Auf dem Weg zu Schwarz-Gelb

Der Wahlabend in Nordrhein-Westfalen war gut für Überraschungen. Schwarz-Gelb ist möglich. Was ist bei Koalitionsverhandlungen und im Vorfeld der Bundestagswahlen zu erwarten? Siehe hierzu als Wahlnachlese ein Interview, das im Online-Angebot des WDR erschienen ist.

Heißer Wahlkampfendspurt: WDR5-Interview

Die Umfragen sagen für die Landtagswahl in NRW vom 14. Mai ein Kopf-an-Kopf Rennen von SPD und CDU voraus. Im Gespräch für das WDR5-Morgenecho geht es um die Schlussphase des Wahlkampfs. Am Wahlabend (ab 18:00) werde ich als Studiogast bei WDR5 den Ausgang der Wahl analysieren.

Wahl in Schleswig-Holstein – wer kann mit wem koalieren?

An der Küste wird gewählt, verschiedene Koalitionen sind Vorfeld der Wahl denkbar. Als Einschätzung der Möglichkeiten und Grenzen der Parteien, in einer Koalition eine Partnerschaft einzugehen, haben wir zur Wahl ein “Koalitionsnavi” erstellt. Dieses erreichen Sie unter ZDF online.

Veranstaltung “Bedrohungen von Freiheit und Demokratie in der Türkei”

In meiner Rolle als Geschäftsführender Direktor des Instituts für Politikwissenschaft (IfP) habe ich gestern die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung “Bedrohungen von Freiheit und Demokratie in der Türkei” moderiert. Die Veranstaltung haben wir als IfP in Zusammenarbeit mit der Südosteuropa-Gesellschaft organisiert. Eingeleitet wurde die Veranstaltung durch Kurzvorträge von Prof. Dr. Susanne Pickel (Südosteuropa-Gesellschaft / IfP), Prof. Dr. em. Heinz-Jürgen Axt (IfP) und Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan (Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung). An der anschließenden Diskussion hat darüber hinaus für den Fachschaftsrat Herr Karadeniz teilgenommen. Wir freuen uns über mehr als 70 BesucherInnen der Veranstaltung und eine konzentrierte und engagierte Diskussion!

Fresh from the press: “Regieren in der Einwanderungsgesellschaft”

Die Auseinandersetzung über Flucht, Asyl und Integration dominiert die politische Agenda seit 2015. Wie kann die Politikwissenschaft zum Verständnis veränderter Rahmenbedingungen des Regierens beitragen? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Band Regieren in der Einwanderungsgesellschaft. Impulse zur Integrationsdebatte aus Sicht der Regierungsforschung” (Wiesbaden: Springer VS, 2016). Das Werk (Hrsg. Christoph Bieber, Andreas Blätte, Karl-Rudolf Korte, Niko Switek) ist aus einer Tagung der NRW School of Governance im Mai 2016 hervorgegangen . Der Band ist Teil der Serie „Studien der NRW School of Governance“. Abgesehen von der Mit-Herausgeberschaft findet sich im Band ein Beitrag von mir mit dem Titel “Multikulti ist tot? Lang lebe die Vielfalt!”

Kooperation mit dem ZDF: Koalitionsnavis zu den Landtagswahlen vom 13. März

Welche Koalitionen können nach dem Ausgang der Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt vom 13. März gebildet werden? Das starke Abschneiden der AfD zwingt bei der Koalitionsbildung zum Nachdenken über unkonventionelle Koalitionsformate. In Baden-Württemberg sind die Grünen als stärkste politische Kraft aus der Wahl hervorgegangen. Wo sind die Schnittmengen möglicher Koalitionspartner, die zu verhandelnden Punkte und die Streitfragen, an denen es scheitern kann? Dies analysiert Prof. Dr. Andreas Blätte und das Team der Professur für Public Policy und Landespolitik für Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt in „Koalitionsnavis“, die im Internetangebot des ZDF erschienen sind. Die kurzen und kompakten Koalitionsnavis beruhen auf einer Analyse und Auswertung der Wahlprogramme und der Diskussion relevanter Streitfragen im Wahlkampfverlauf.

Faktencheck zu “hart aber fair”

In der “hart aber fair”-Sendung vom 26.10.2015 (WDR) hat Frank Plassberg unter dem Titel “Abschieben, abschrecken, abschotten – zieht Merkel jetzt die Notbremse?” mit Peter Altmaier, Christian Bernreiter, Sevim Dagdelen, Michael Spreng und Rainer Wendt diskutiert. Im “Faktencheck” trage ich zur Einschätzung strittiger Aussagen in der Sendung bei. Mit welchen Flüchtlingszahlen ist bis zum Ende des Jahres zu rechnen, gibt es Versäumnisse der Politik, wie viel Verantwortung übernimmt Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Staaten? Den Faktencheck finden Sie hier.

CLARIN Annual Conference 2015

wroclaw_gruppenbildVon 15. bis zum 18. Oktober fand in Wroclaw die CLARIN Annual Conference 2015 statt. Diese habe ich mit einem Vortrag zum Thema “Interaction and dialogue with large-scale textual data: Parliamentary speeches about migration and speeches by migrants as a use case” eröffnet. Der Vortrag bot die Möglichkeit, die Entwicklung des PolMine-Projekts einer internationalen Fachöffentlichkeit vorzustellen. Die Potentiale der Daten und Software-Entwicklungen im Projekt habe ich auf Basis des PolMine-Plenarprotokollkorpus anhand der Debatten über Migration im Deutschen Bundestag illustriert. Der Vortrag sollte so auch zeigen, wie neue digitale Infrastrukturen Erkenntnisse zum Diskursverlauf in einem der wichtigsten aktuellen Themen ermöglichen.

Wahlnachlese: Die Kommunalwahl in NRW

Die Ergebnisse der nordrhein-westfälischen Kommunalwahl vom vergangenen Sonntag entziehen sich einer einfachen Einordnung. Doch das ist klar: Es gibt Wandel in lange sicher geglaubte Hochburgen der Parteien. Es gab ungewöhnliche Konstellationen und Bündnisse. Die Wahlbeteiligung war niedrig. Dies habe ich als Studiogast in der Lokalzeit des WDR-Studios Duisburg im Gespräch mit Ingrid Zimmer analysiert. Den Beitrag steht über die WDR-Mediathek zur Verfügung.